Kulinarisches aus Ägypten

File 401Lassen Sie sich entführen in das Land der Köstlichkeiten!
Die ägyptische Küche ist eine Mischung aus arabischer, libanesischer und mediterraner Küche. Hauptsächlich werden Hülsenfrüchte verarbeitet und es wird viel vegetarisch gekocht. Koriander, Knoblauch, Estragon, Kreuzkümmel, Vanilleschoten, Zitronen, Minze und Petersilie machen die kleinen Gerichte zu etwas ganz besonderem. Dazu wird leckeres Fladenbrot mit Joghurt gereicht. Fleisch gilt als Statussymbol und so wird Gästen häufig ein sehr fettiges Mahl serviert. Als Beilage dazu gibt es Reis mit Nüssen oder Zwiebeln.

Grundsätzlich gilt: Wer will kann mit der Hand essen, aber eigentlich hat es sich weitgehend durchgesetzt mit Besteck zu essen. Die verschiedenen Gerichte werden alle auf den Tisch gestellt und dann wird relativ schnell alles bis auf den letzten Krümel verspeist. Wenn Sie wirklich satt sind, sollten Sie den Tisch verlassen und sich ausruhen, das ist weder unhöflich, noch unangebracht. In Ägypten ist es allgemein soüblich und alles andere wird dahingehend interpretiert, dass Sie noch nicht satt sind und es wird aufgetischt bis Sie platzen. Ein Dessert sollten Sie allerdings nicht auslassen: die ägyptischen Süßigkeiten schmecken sensationell und heben den Zuckerspiegel massiv an.

Nach dem Essen wird gelegentlich noch eine Shisha geraucht. Was Getränke angeht, sollten Sie folgendes wissen: auf Grund ihrer Religion ist es den meisten Ägyptern verboten Alkohol zu trinken. Dafür hat sich eine außerordentliche Teekultur (Shay) etabliert. Egal ob Minztee (Nhana), schwarzer Tee oder Karkady, der blutrote Hibiskustee: getrunken wird süß und aus kleinen bauchigen Gläsern. Wer lieber Kaffee (Ahwa) trinkt, kommt auf seine Kosten, wenn er ihn „mazbut“ (genau richtig) bestellt. Gastfreundlichkeit wird in Ägypten groß geschrieben und es ist äußerst unhöflich eine Einladung auszuschlagen.

Bei Getränken wie Mineralwasser, Säften und Cola sollten Sie darauf achten, dass die Flaschen immer original verschlossen sind, sie könnten es sonst bereuen. Essen Sie auswärts, suchen Sie sich eine Garküche wo was los ist, wo die Leute den Köchen das Essen aus der Hand reißen, dann ist klar, dass die Gerichte frisch zubereitet werden und nicht lange stehen. Ansonsten sollten Sie im Notfall immer ihre Reiseapotheke parat haben.

Typische Gerichte:

Foul
Das Nationalgericht aus roten Bohnen wird zu jeder Tages- und Nachtzeit genossen. Zum Frühstück wird das Bohnenmus mit Zitrone abgeschmeckt, als Hauptgericht wird es mit Salat, gefüllten Eiern, Fladenbrot und Tahina, einer leckeren Soße, gereicht. Die richtigen Gewürze machen das zunächst unscheinbare Gericht zu einer köstlichen Überraschung. Probieren Sie es, Sie werden staunen.

Falafel (Tameya)
Die leckeren Gemüsebällchen aus Bohnen, Zwiebeln und Koriander schmecken sensationell und passen zu allem dazu. Man kann Sie als Vorspeise mit Dip genießen oder mit Salat und Mussaka oder Baba Ghanush (würziges Auberginenpüree) als Hauptgericht verzehren.

Kosheri
Das nahrhafte Dreierlei aus Linsen, Reis und Nudeln ist etwas aufwendig zu kochen, aber sehr beliebt. Die Krönung ist je nach Wahl eine würzige Tomaten oder Chilisauce. Linsen, Reis und Nudeln werden in einen Teller geschichtet mit Zwiebeln garniert und mit einer Sauce getoppt. Eine Kohlenhydratbombe die mit Sicherheit satt macht. Lassen Sie es sich schmecken.

Baklava
Eine berühmte Köstlichkeit aus dem Orient: Walnüsse, Pistazien und Haselnüsse werden vermischt und abwechselnd mit Blätterteig oder Filoteigplatten in eine Auflaufform geschichtet. Das ganze wird gebacken und mit einer Honig-Orangen-Zitronensaftmischung begossen. Schmeckt als Dessert oder zum Kaffee.

Konafa
Naschkatzen aufgepasst. Gekochte Nudeln (z.B. Spaghetti) werden in Butter geschwenkt und zur Hälfte in eine Auflaufform geschichtet. Das Ganze wird nun von einer Nuss-Rosinen-Vanillemischung bedeckt. Die oberste Schicht bildet wieder eine Ladung Nudeln. Alles im Ofen goldbraun backen und mit einem leckeren Zitronensirup ablöschen. Lecker!

Außerdem gibt es Mussaka, gefüllte Weinblätter, Kichererbsenpüree, mit Reis gefüllte Zucchini oder Auberginen, Hackfleichröllchen, Schafskäse und Feta – Fladenbrot mit Reis und Fleischstücken in einer pikanten Sauce und noch viel mehr. Erkunden Sie die ägyptische Küche, Liebe geht bekanntlich durch den Magen.